Real Volumes Revealed? Wie Chinas Bitcoin-Markt sich an Gebühren anpasst | DE.democraziakmzero.org

Real Volumes Revealed? Wie Chinas Bitcoin-Markt sich an Gebühren anpasst

Real Volumes Revealed? Wie Chinas Bitcoin-Markt sich an Gebühren anpasst

Bitcoin Band stark gesunken gestern, einen Schritt, der der Markts starke Antwort auf eine zuvor angekündigte Entscheidung durch China-basierten Austausch illustriert ‚keine Gebühr‘ Handelspolitik zu beenden und Marge Kreditvergabe zu stoppen.

Obwohl Analysten lange auf spekuliert hatte, was wäre das Ergebnis der Änderung werden (Behauptungen gegeben, dass die Märkte durch Hochfrequenzhändler verstärkt wurden), waren die Ergebnisse bisher noch extremer als projiziert.

Insgesamt hat sich das geringere Volumen an diesen drei großen Börsen einen negativen Effekt hatte, Transaktionsaktivität auf der ganzen Linie zu reduzieren.

Als Reaktion hervorgehoben Analysten schnell die potenziellen Vorteile der Situation.

Vinny Lingham Unternehmer und Investor beschrieben die Rückgänge als „gesund und positiv bewegt“, die Vorhersage der Markt neue und echte Preisfindungs ​​genießen.

Petar Zivkovski, COO von Leveraged Bitcoin-Handelsplattform Whaleclub, sofern auch eine optimistische Einschätzung, erzählt CoinDesk:

„Die enorme Menge von gefälschten Volumen Händler irreführend war. Nun, da eine Gebühr für jeden Handel gilt, Auto-Handel Bots kann nicht mehr funktioniert profitabel, Kursmanipulation ist weniger allgegenwärtig, und Volumina eingebrochen hat. Die Volatilität wird voraussichtlich auch fallen.“

Während der Eingabe dieser Marktanalysten sicherlich aufschlussreich erweisen können, ist es hilfreich, einen Blick auf einige harte Zahlen zu nehmen.

Einbrüche

BTCC, OKCoin und Huobi alle sahen ihre Handelsvolumen Tropfen früh am 24. Januar.

Zum Beispiel die Marktteilnehmer gehandelt weniger als 8.000 BTC durch BTCC in der ersten Stunde der Sitzung, fast 80% weniger als die 37.000 BTC den Austausch während der letzten Stunde des 23. Januar Sitzung aufgezeichnet, zeigt Bitcoinitydata.

Dieser Trend der starken Reduktion fortgesetzt, und das Handelsvolumen ein Tagestief von 138 BTC während der Stunde bis 06:00 UTC, bevor erleben scharfe Verrenkungen erreicht.

Diese Transaktionstätigkeit stieg auf rund 1.100 BTC und 2.300 BTC in den nächsten zwei Stunden, bevor auf ein Niveau zurückfallen, die waren fast so groß wie das Tagestief gedrückt.

OKCoin Handelsvolumen folgte einem ähnlichen Flugbahn, mehr als 50% von rund 26.000 BTC in der letzten Stunde des 23. Januar bis ca. 13.000 BTC stürzt in der ersten Stunde des 24. Januar Bitcoinity Daten zeigt.

Dieser Abwärtstrend fortgesetzt, bis das Handelsvolumen auf weniger als 500 BTC in der Stunde bis 08.00 Uhr UTC fiel.

Stündliche Transaktionsaktivität gelang eine Erholung danach auf der Bühne, an einem Punkt auf fast 3.000 BTC steigt. Aber es deutlich zurückgegangen, nachdem rund 126 BTC zu erreichen.

Insbesondere die letzten drei Stunden bis 20.00 Uhr UTC alle erfahrenen Volumen von weniger als 200 BTC.

Huobi Handelsvolumen erlitt einen noch stärkeren Rückgang als der BTCC und OKCoin in der ersten Stunde der heutigen Sitzung, sinkende mehr als 80% auf rund 382 BTC von 2387 BTC in der letzten Stunde der vorherigen Sitzung, nach Cryptowatch.

Das Transaktionsvolumen des Austausches hat Push höher später am Tag steigen, zu einem Stundenvolumen von bis zu 1.500 BTC schließen. Aber es kam nie nahe dem Stundenvolumen von 11.900 BTC erreichte am 23. Januar.

Neues Handelsumfeld

Nun, da die großen chinesischen Börsen haben Gebühren auferlegt wurden mehrere Marktbeobachter prognostizieren, dass die Entwicklung einen erheblichen Einfluss auf den Markt haben wird.

Während einige dieser Analysten - zum Beispiel Lingham und Zivkovski - optimistische Prognosen über diese Situation gemacht, sofern nicht jeder eine rosige Einschätzung.

Während die Volksbank von China (PBoC) Entscheidung über die lokalen Handel zu knacken einfach „zügeln“ die kleineren Transaktionen von Hobbyisten Algotrader könnte helfen, es möglicherweise Bedenken in den Märkten auslösen könnte, nach Kryptowährung Fondsmanager Jacob Eliosoff.

„Je größer die Angst ist, dass die härtere Haltung der PBoC werden die chinesischen Käufer abzuschrecken, die BTC zu diesen Höhen getrieben haben“, sagte er.

Eliosoff endete auf einem Bearish Projektion, eine verlängerte Volumen Einbruch was auf eine wesentlich größere Auswirkungen auf den Preis haben könnte, und fügte hinzu:

„Und die noch größere Angst ist, dass bitcoin der Preis ist noch zu gefährlicher abhängig von China.“

Ähnliche Neuigkeiten


Post Handel mit Kryptowährung

BTC-e MetaTrader bietet jetzt mehrere Währungen Konten

Post Handel mit Kryptowährung

Andreessen Horowitz leitet TradeBlocks 2,8 Millionen Dollar Finanzierung

Post Handel mit Kryptowährung

Über 800 Zahlungsterminals in Rumänien verkaufen jetzt Bitcoin

Post Handel mit Kryptowährung

ACI ebnet den Weg für Blockchains der Zentralbanken

Post Handel mit Kryptowährung

BTC.sx belebt Bitcoin Margin Trades

Post Handel mit Kryptowährung

Australische Schriftsteller erhielten 12 BTC im Bitcoin Essay Wettbewerb

Post Handel mit Kryptowährung

Micro Finance Giant Robinhood setzt auf Bitcoin

Post Handel mit Kryptowährung

Im neuen Microsoft-Powered Blockchain Project der Bank of America

Post Handel mit Kryptowährung

Ist Bitcoin eine Bedrohung für Chinas wirtschaftliche Sicherheit?

Post Handel mit Kryptowährung

Bitcoin Preise Steady As Subsidy Halbierung Inches Closer

Post Handel mit Kryptowährung

Inside Whale Club: Der Trading Room, der den Bitcoin-Preis liebt, sinkt

Post Handel mit Kryptowährung

BitVC tauscht Socialised Futures Verluste für neues Risikosystem aus